• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Heise Online

Nachrichten nicht nur aus der Welt der Computer
  1. Der Anführer der Hacker-Gruppe Xecuter zahlt 10 Millionen US-Dollar an Nintendo. Er hatte Hacking-Tools für die Nintendo Switch verkauft.
  2. Ubisoft verteilt erstmals NFT-Gegenstände für einen Online-Shooter: Für "Ghost Recon Breakpoint" gibt es bald einzigartige Helme und Waffen.
  3. Der Abschied vom Verbrennungsmotor könnte tausende Jobs kosten, befürchten die Autozulieferer. Deshalb plädieren sie dafür, nicht nur auf E-Autos zu setzen.
  4. Das November-Update markiert unsichtbare Unicode-Zeichen und Themes lassen sich ohne Installation betrachten.
  5. Die EU einigt sich auf den Wegfall der Gebühren beim Roaming innerhalb der EU für weitere zehn Jahre. Drosselungen gehören ebenfalls der Vergangenheit an.
  6. Anbieter von Routern und E-Mail-Diensten können nun das IT-Sicherheitskennzeichen beantragen. Geprüft wird jedoch zunächst nur die Plausibilität der Angaben.
  7. Der Messenger-Dienst braucht solide Richtlinien für den Schutz von Menschenrechten und zulässige Inhalte, fordern 30 zivilgesellschaftliche Organisationen.
  8. Die Open Source Business Alliance fordert, die digitale Souveränität mit "offener, allgemein überprüfbarer Technologie" zu stärken. Der Staat müsse handeln.
  9. AlgorithmWatch zieht ein zwiespältiges Fazit über das "globale soziale Experiment", KI im Kampf gegen Covid-19 einzusetzen. Die Blackbox müsse geöffnet werden.
  10. Der Bundestag hat den SPD-Politiker Olaf Scholz zum neuen Bundeskanzler gewählt. Für Digitales, Mobilität, Energie und mehr ergibt sich Neues.
  11. iPhones machen ab iOS 15.2 sichtbar, wann und welche Komponenten getauscht wurden – und ob es sich um Originalteile handelt. Apple sammelt die Daten auch.
  12. Österreichische Gerichte zwangen eine Zeitung rechtswidrig, die Identität von Nutzern ihres Online-Forums nach beißender Kritik an der FPÖ preiszugeben.
  13. Das Projekt zum Integrieren von Rust als Zweitsprache im Linux-Kernel setzt auf Rust 2021. Red Hat scheint inzwischen ebenfalls an der Einbindung interessiert.
  14. WhatsApp & Co. müssen laut der Innenministerkonferenz Voraussetzungen schaffen, um den Sicherheitsbehörden Inhalte unverschlüsselt zur Verfügung zu stellen.
  15. Auf Facebook und Instagram versuchen verschiedene Gruppen immer wieder gezielt gegen unliebsame Nutzer vorzugehen. Meta hat Kampagnen entdeckt und entfernt.
  16. Mit dem Snapdragon 8 Gen 1 können Smartphones die Kamera dauerhaft zuschauen lassen. Konflikte zwischen Komfort und Datenschutz sind vorprogrammiert.
  17. 12.000 Exchange Server in Deutschland sind verwundbar und öffentlich erreichbar. Einige Server sind trotz anderslautender Anzeige nicht vollständig gepatcht.
  18. Firmware-Updates für Multifunktionsdrucker von HP schließen teils kritische Sicherheitslecks, die Wurm-Potenzial haben und die Netzwerksicherheit gefährden.
  19. Vergleiche von DNS und Telefonbüchern hinken, aber das Urteil verpflichtet praktisch den Zusteller des Telefonbuchs, die Nummer eines Anschlusses zu schwärzen.
  20. Die jüngste Novelle des Telekommunikationsgesetzes sowie neue E-Privacy-Regeln treten in Kraft. Wirtschaft und Verbraucherschützer sehen Licht und Schatten.

Wo finden sie uns!

Kontakt

Dorfstrasse 4, CH-5079 Zeihen
+41 79 322 58 23

Office at hp-design.ch
Mo-Fr: 10.00 - 18.00

 

 

Über uns

HP-Kommunikationsdesign wurde im Jahr 2000 von Henk van Reijn in der Schweiz gegründet.
Wir sind eine kleine kreative Firma, spezialisiert auf Kommunikationsdesign.  
 

Administratives

Zahlungsverbindung:
Postfinance:
HomePage Design van Reijn
PC-KT. 40-39941-4
IBAN:
CH35 0900000040039941 4
BIC POFICHBEXXX